Lesen

Handlung dauerhaft, ununterbrochen

SCHAU-andauernd (= über lange Zeit oder immer noch)

Handlungen die dauerhaft oder ununterbrochen stattfinden werden durch eine durchgehend wiederholende Bewegung ausgedrückt, im Beispiel durch eine kleine kreisförmige Wiederholung.

den ganzen Tag
TAG DURCH

Bei Verben, bei denen das nicht (zusätzlich) möglich ist, wird die Gebärde DURCH vor dem Prädikat gebärdet.

Handlung wiederholt, immer wieder

SCHAU-wiederholt (= immer wieder)

Handlungen, die immer wiederholt werden, werden mit einer wiederholten Bewegung mit deutlichen kurzen Pausen ausgedrückt, im Beispiel durch eine gerade wiederholte Bewegung.
Bei Verben, bei denen das nicht (zusätzlich) möglich ist, werden die Gebärden AB-UND-ZU oder OFT vor dem Prädikat verwendet.

Termine vorschlagen

Zeitangaben stehen meist am Satzanfang. Sie gelten solange, bis ein neue Zeit eingeführt wird und müssen bis daher auch nicht in jedem Satz wiederholt werden. Eine Äußerung ohne Zeitangabe ist normalerweise automatisch über die Gegenwart.
Zeitangaben werden auf einer auf einer imaginären Zeitlinie, die in ihrer Grundposition in etwa auf einer gedachten horizontalen Linie in Höhe der Schulter von hinten nach vorn verläuft, markiert:

Bei Wochen- und Jahresangaben bis 10 verschmelzen die Gebärden für Zeit und Zahl. Um Wochen von Jahren zu unterscheiden muss man hier besonders auf den Kontext und das Mundbild achten. Eine Ausnahme bildet:

in einer Woche
NÄCHSTE WOCHE

Alle anderen Zeitangaben dieser Art werden folgendermaßen gebärdet:

vor 3 Tagen
DREI TAG VOR
in 3 Tagen
DREI TAG IN

Zeitangaben werden im Satz immer von groß nach klein sortiert, d.h. zuerst wird das Jahr, dann der Monat, dann der Wochentag... gebärdet.
Je näher zur Gegenwart etwas stattfindet, desto näher am Körper gebärdet man auch.

(nächstes) Weihnachten
NÄCHSTE WEIHNACHTEN

Zeitangaben sollten in der DGS immer genau spezifiziert werden, also z.B. ob "nächstes" oder "letztes" gemeint ist.

Was für ein Termin passt dir? Passt dir Mittwoch?
w?j/n?
TERMINWANNPASSDU/MITTWOCHPASSDU
Wollen wir morgen zusammen in den Buchladen gehen?
j/n?
MORGENBEIDE-du-ichBUCH&LADENHIN-buchladen
buchladen

Lesen

  • Zeitungen/Zeitschriften: Dt. Gehörlosen-Zeitung, Das Zeichen
  • Bücher: Der Schrei der Möwe, Der Klang von fallendem Schnee
  • Verlage: Signum Verlag, Kestner-Verlag
  • Printmedien durch erschwerten Schriftspracherwerb eher wenig genutzt
1875: Taubstummen steht das Recht der Heirat ohne Ausnahme zu
close